ÜBER MICH 



Mit wem Sie es zu tun haben...

Geboren 1964, aufgewachsenen im schönen Fichtelgebirge. Nach Studium in Erlangen und München und einem "Umweg" über Bamberg war ich als Lehrer an verschiedenen Schularten im Dekanat München tätig. Dort war ich auch mehrere Jahre für die Mitarbeitendenjahresgespräche mit ca. 120 Religionslehrerinnen und -lehrern zuständig. Ich bin verheiratet, habe einen Sohn und lebe seit 2008 in Nürnberg.

Als "Lehrkraft für besondere Aufgaben" an der Evangelischen Hochschule in Nürnberg bin ich für die praktische Ausbildung künftiger Religionspädagoginnen und -pädagogen zuständig. Zudem hatte ich bis zur Pandemie verschiedene Lehraufträge an der Hochschule für angewandtes Management in Ismaning inne, unter anderem für Coaching und Supervision, Wirtschaftsethik / Wertemanagement und Mitarbeiter- und Mitarbeiterinnengespräche. Bereits seit vielen Jahren arbeite ich freiberuflich als Supervisor und Coach und unterstütze und berate vorwiegend Non-Profit-Organisationen, z.B. psychosoziale Beratungsstellen, Kliniken, Behörden, Kirche und Diakonie sowie Schulen etc. Als Coach bin ich auch in der freien Wirtschaft gefragt, z.B. bei Banken und im Dienstleistungsbereich. Ich veröffentliche regelmäßig zu den Themen Coaching und Supervision und habe dabei einen besonderen Fokus auf Werte und (wirtschafts-)ethische Fragestellungen gelegt. Eine vollständige Liste meiner Veröffentlichungen findet sich auf der Homepage der EvHN.


 




Ich bin Mitglied im Leitungsteam von "kokom.net", DER Online-Plattform für Kollegiale Beratung und Konferenzen im Internet!


In meiner Freizeit übe ich seit vielen Jahren Aikido, den japanischen "Weg der Harmonie" und habe es mittlerweile zum 2. Dan gebracht. Die akzeptierende und achtsame Haltung, die wir im Aikido üben, fließt auch immer wieder in meine beraterische Tätigkeit mit ein.



Meine Qualifikationen und Kompetenzen

  • Diplom-Religionspädagoge (FH)
  • Aufbaustudium in Organisationspsychologie
  • M.A. in Business Coaching und Change Management
  • Diplom in Themenzentrierter Interaktion beim Ruth-Cohn-Institut (RCI)
  • Supervisor (DGSv), Ausbildung bei der Gesellschaft für analytische Gruppendynamik (GAG) in München
  • Lehrsupervisor für DGSv-zertifizierte Supervisionsausbildungen
  • Intensive Fort- und Weiterbildungen in den Bereichen Gestalttherapie / -pädagogik, Bibliodrama und therapeutisch orientierter Religionspädagogik
  • Aktuell intensive Weiterbildung im Bereich "Idiolektik"


In folgenden Fachverbänden bin ich vertreten



Eigene Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Richter, Stephan D. und Schindler, Wolfgang (2018): „Schreiben befreit“ – Asynchrones textbasiertes Online-Coaching. In: Heller, J., Triebel, C., Hauser, B. und Koch, A. (Hg.), Digitale Medien im Coaching: Grundlagen und Praxiswissen zu Coaching-Plattformen und digitalen Coaching-Formaten. Berlin und Heidelberg: Springer. S. 49-60.
  • Richter, Stephan D. (2016): Die Wertorientierung der TZI und ihre Anschlussfähigkeit an Beratungsformate und Klientensysteme. Themenzentrierte Interaktion / TZI, Fachzeitschrift des Ruth Cohn Institute for TCI-International, 30 (1). S. 18-29.
  • Richter, Stephan D. (2016): "Einmal verstehen bitte!" - Coaching und Hermeneutik. In: Triebel, C., Heller, J., Hauser, B. und Koch, A. (Hg.), Qualität im Coaching. Denkanstöße und neue Ansätze: Wie Coaching mehr Wirkung und Klientenzufriedenheit bringt. Berlin und Heidelberg: Springer. S. 143-154.
  • Richter, S. D. und Marchioro, M. (2013): Nun sag, wie hast du´s mit der Ethik? Menschenbilder und Ethik im Coaching. Eine Feldstudie. OSC 20 (2). S. 143-161.
  • Richter, S. D. (2011): Werthaltungen und Wertsysteme in der Beratung. Die Themenzentrierte Interaktion (TZI) als Klärungshilfe. In: Philosophie, Ethik und Ideologie in Coaching und Supervision. Hg.v. Schmidt-Lellek, C. und Schreyögg, A. S. 167-188. Wiesbaden: VS.


  • Richter, S. D. et al. (Hg.) (2010): Extending the Way - Applications of Aikido Principles in Personal, Social and Business Development. CCMS Publications, Columbus, Ohio. An e-Book, available at www.being-in-movement.com.
  • Richter, S. D. (2009): Der Mindestlohn in der sozialen Marktwirtschaft - Impulse und Anfragen unter dem Fokus der "Gerechtigkeit". In: Evangelische Hochschulperspektiven. Band 5: Armut - Gerechtigkeit. Hg. v. Schwendemann, W. und Puch, H.-J. S. 43-55. Freiburg: Forschung - Entwicklung - Lehre.
  • Richter, S. D. und Friedrich, E. (2008): Elemente und Haltungen aus den Kampfkünsten als hilfreiche Instrumente in der Beratung von Einzelnen und Organisationen. In: Living Aikido: Bewegungs- und Lebenskunst. Aikido-Prinzipien in Beratung und Therapie. Hg. v. Wagner, W. S. 37-64. Herbolzheim: Centaurus.
  • Richter, S. D. (2007): „Ich mach´ mir die Welt, Widdewidde wie sie mir gefällt…“ Ermöglichungsdidaktik – eine (religions-)pädagogische Perspektive. EWuB 55 (4), S. 497-513.
  • Richter, S. D. (2006): Zwischen Seelsorge und Supervision – das Mitarbeitergespräch in der Kirche. Ein Führungsinstrument im Spannungsfeld verschiedener Konzepte. OSC 13 (4), S. 311-330.
  • Richter, S. D. und Herrmann, A. (2005): Zehn Thesen zur Supervision in Schulen. DGSv aktuell, o. Jg., 3/2005. S. 12-14.




Hier können Sie das E-Book "Extending the Way" herunterladen"»


 
 
 
E-Mail
Anruf